08.09.16

Biennale 2016: Bericht mit LA LA LAND, THE LIGHT BETWEEN OCEANS, NOCTUNAL ANIMALS, THE YOUNG POPE, FRANTZ, BRIMSTONE, HACKSAW RIDGE, JACKIE und mehr

Biennale 2016: Eine Woche auf dem 73. Filmfest in Venedig


Sala Grande am Lido di Venezia (Bild crazy4film)

Letzen Mittwoch hat der diesjährige Filmfest auf der Biennale in Venedig eröffnet und crazy4film kam in den erstmaligen Genuss eine Woche dabei zu sein. 
Hier eine kleine Zusammenstellung mit Premieren, Screenings, Kurzbesprechungen


31.8.2016:



Eröffnung mit LA LA LAND


Chazelle mit Emma Stone für  La La Land (@goldenglobes)
Brandneues Poster
(Studiocanal)














Eröffnungsfilm war LA LA LAND, ein Musical von Damial Chazelle mit Ryan Gosling und Emma Stone.

Ab 15.12.2016 im Kino!


1.9.2016:


THE LIGHT BETWEEN OCEANS


Fassbender (Mitte) und Vikander bei der Weltpremiere
(@la_Biennale)

cray4film hatte das große Vergnügen dabei zu sein. Die Stimmung war großartig bei Reihe um Reihe wartender Fans, die die Stars umjubelten. Die Michael- und Alicia-Rufe wollten gar nicht aufhören während des Foto-Maratons und beim Autogramme-Schreiben. Gänsehaut-Athmosphäre am Red Carpet, die sich beim anschließenden Screening im Saal fortsetzte.

Ab heute im Kino!

Besprechung plus Premiere
c4f/the-light-between-oceans-besprechung-premiere


Weiter geht es nach dem Jump Break! >Weiterlesen




LES BEAUX JOURS D'ARANJUEZ


Wim Wenders (@la_Biennale)

Wim Wender stellte seinen Film DIE SCHÖNEN TAGE VON ARANJUEZ vor.

Ab 24.11.2016 im Kino!


2.9.2016:

Tagsüber am Strand und abends Jake Gyllenhaal sehen? Kein Problem:


NOCTURNAL ANIMALS


Jake Gyllenhaal (Universal Pictures)

Jake Gyllenhaal rockte den Roten Teppich von NOCTURNAL ANIMALS; Einige Mädels hatten für ihn in der ersten Reihe kampiert. Entsprechend gut besucht und laut war es bei der Premiere. Gyllenhaal war mit Regisseur Tom Ford und Co-Star Amy Adams gekommen.

Ab 22.12.2016 im Kino!


3.9.2016:

Große Stars und viel Applaus gab es auch am Samstag an den Roten Teppichen!



TV-Serie THE YOUNG POPE


Jude Law beim Fotocall (@la_Biennale)


Auf dem Weg zu den Screenings von FRANTZ und BRIMSTONE noch einen Blick 
auf Jude Law geworfen: Er war an den Lido gekommen, um die neue TV-Serie 
THE YOUNG POPE von Paolo Sorrentino vorzustellen. Auch da war mächtig was geboten am Roten Teppich!


IN DUBIOUS BATTLE


James Franco mit Fans (@la_Biennale)

Auch James Franco war da und stellte seinen neuen Film IN DUBIOUS BATTLE vor.



FRANTZ


Pierre Niney (@la_Biennale)
F. Ozon, Paula Beer (@la_Biennale










Francois Ozon brachte seine Hauptdarsteller Pierre Niney und Paula Beer mit zur Premiere von FRANTZ.

Kurzbesprechung: FRANTZ ist ein intensives Drama um die Liebe nach dem 1. Weltkrieg auf deutscher und französischer Seite, um Schuld und Sühne, Vergessen und Vergebung. Großartig gespielt von Paula Beer und Pierre Niney.

Ab 29.9.16 im Kino! (Ausführliche Besprechung folgt)




BRIMSTONE


Koolhoven, Dakota Fanning (Mitte) und Emilia Jones
(@la_Biennale)
Biennale-Poster
(@ParadisoFilmsNL)












Großer Bahnhof auch für Martin Koolhoven und seine Stars Dakota Finning und Emilia Jones. 

Kurzbesprechung: Das Western-Drama von Koolhoven ist sehr düster, äußerst brutal und blutrünstig. Es wird in vier Episoden erzählt, die einen Einblick gewähren in das schwere unterdrückte Leben von Frauen im Wilden Westen. Dabei brilliert Guy Pearce (leider nicht da wegen eigenem Nachwuchs) als wahnsinniger Gottesmann (The Reverend) auf Mission und Rachefeldzug, von dem keine Gnade zu erwarten ist. Neben Fanning und Jones sind auch Carine Van Routen und Kit Harrington (beide TV-Serie Game of Thrones) mit von der Partie. Überlang und nichts für schwache Nerven!


4.9.2016:


HACKSAW RIDGE


(v.l.) Hugo Weaving, Mel Gibson, Teresa Palmer,
Andrew Garfield, Vince Vaughn (Universum Fim)

Außerdem hat  Mel Gibson nach zehn Jahren wieder einen Film gedreht und HACKSAW RIDGE zur Weltpremiere nach Venedig mitgebracht.

Ab 12.1.2017 im Kino!


7.9.2016:


JACKIE


Pablo Lorraine und Natalie Portman (@la_Biennale)


Zum krönenden Abschluss noch die Premiere von JACKIE mit Natalie Portman im Sala Grande. Der Beifall am Ende wollte zu Recht nicht aufhören.


Kurzbesprechung: JACKIE ist kein gewöhnliches Biopik, sondern zeigt die Tage rund um die Ermordung Kennedys und seiner Beisetzung aus Jackies Tunnel-Blick, den man durch eine extreme Musik körperlich mitdurchlebt. Hut ab vor Protmans Leistung hier!
Portman ist außerdem mit PLANETARIUM auf dem Filmfest vertreten.



Goldener Löwe im Sala Grande (crazy4film)


Fazit: Die Biennale war großartig und ist jede Reise wert!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen